Wachsflecken auf dem Teppich – na und?

wachsflecken
Inhaltsverzeichnis
    Wachsflecken sind kein Beinbruch – Foto: © Bernd Boscolo / PIXELIO

    Immer wieder ersetzt romantisches Kerzenlicht das elektrische Licht in vielen Wohn- oder Schlafzimmern. Dabei kommen wunderschöne Kerzenleuchter zum Einsatz, die man überall im Zimmer aufstellen kann. Wer daran denkt, der legt eine Zeitung unter, damit sich keine Wachstropfen auf dem wertvollen Teppich breitmachen. Doch oft vergisst man das und schon ist es passiert. Und dann? Take it easy, das ist kein Problem!

    Denn mit einem Stück Löschpapier und einem Bügeleisen ist dieses Malheur schnell wieder beseitigt. Zuerst sollte man das grobe Wachs vom Teppich abkratzen – ein Messer hilft hierbei. Danach wird das Bügeleisen schön heiß gemacht, das Löschpapier wird auf den Wachsfleck gelegt und der Fleck mit dem Bügeleisen einfach weggebügelt. Denn das Wachs, das durch die Hitze wieder flüssig wird, wird vom Löschpapier aufgesaugt. Bei Bedarf einfach den Vorgang ein paarmal wiederholen und schon ist der Fleck verschwunden.

    Ach ja, wenn der Fleck aus Versehen die Tischdecke, die Polstergarnitur oder Kleidungsstücke verunstaltet, dann klappt das natürlich genauso. Also, keine Panik, es gibt für alles eine Lösung.

    ÜBER DEN AUTOR

    999tipps

    DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

    Allein essen macht krank (769 × 538 px)

    Essen als Gemeinschaftsprojekt: Allein essen macht krank

    Fensterglas - welches ist das richtige

    Fensterglas – welches ist das richtige?

    hobbywerkstatt

    Tipps für die eigene Hobbywerkstatt

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Webanalyse ohne Cookies!

    Scroll to Top