Unbemerkte Schwangerschaft

Vielfältige Gründe führen zu einer überraschenden Geburt

0 136

Immer wieder kommt es vor, dass Frauen völlig überrascht werden von ihrem anderen Umstand. Laut Untersuchungen passiert dies in Deutschland etwa 1000 mal im Jahr.

Wenn die werdende Mutter bis zur 20. Schwangerschaftswoche im Ungewissen bleibt, wird von einer unbemerkten Schwangerschaft, im Fachjargon gravitas suppresalis, gesprochen. Ein gutes Viertel der Betroffenen erfahren sogar erst am Tag der Entbindung von ihrem Zustand. Dies wirft einige Fragen auf. Warum bleiben die offensichtlichen Anzeichen einer Schwangerschaft unbemerkt?

Das Ausbleiben der monatlichen Blutung, das Ziehen in den Brüsten sowie der verstärkte Harndrang, plötzlich auftretende Hungerattacken, Müdigkeits- und Übelkeitsanfälle, alle diese Symptome weisen doch auf eine Schwangerschaft hin! Aber auch Schwangerschaftstests zeigen dann und wann fälschlicherweise ein negatives Ergebnis an, sogar mancher Gynäkologe erkennt eine Schwangerschaft nicht immer!

Verdrängung & Verleugnung der Schwangerschaft

Nun kann ein Schwangerschaftstest fehlerhaft sein oder zu früh durchgeführt werden. Dann sind Irrtümer durchaus möglich. Der Arzt kann sich fälschicherweise auf die Aussagen seiner Patientin verlassen, was zu Fehldiagnosen führen kann. Diese Fälle sind aber eher die Ausnahme.

Zwar entstehen unbemerkte Schwangerschaften in allen Bevölkerungsgruppen und -schichten, sehr jungen Müttern und Frauen über 40 passiert dieses Phänomen im Schnitt etwas öfter als Frauen im besonders gebärfähigen Alter. Bei ersteren wird oft Unwissenheit unterstellt, letztere rechnen ob ihres Alters nicht mehr mit der Möglichkeit.

Obwohl genaue Untersuchungen über das Phänomen rarer Natur sind, gehen Experten davon aus, dass der überwiegende Teil der unbemerkten Schwangerschaften aufgrund psychischen Drucks in Verbindung mit äußeren Umständen zu erklären sind. Fast immer befindet sich die Betroffene in einer komplizierten Lebenssituation, beruflich oder privat.

Die Angst vor Jobverlust oder die Furcht vor der Trennung des Lebenspartners sei an dieser Stelle exemplarisch genannt. Man spricht dann von einer Verdrängung der Schwangerschaft, wenn die Schwangere ihren Zustand und die Symptome im Unterbewusstsein mindestens bis zur 20. Woche ausblendet.

Demgegenüber weiß die Betroffene bei einer verleugneten Schwangerschaft zwar um ihre Befindlichkeit, streitet sie aber gegenüber sich selbst und Anderen vehement ab.

Die 10 ersten Anzeichen einer Schwangerschaft

Typisch bei unbemerkt schwangeren Frauen ist, dass die Signale einer Schwangerschaft verdrängt oder missinterpretiert werden. Zu den ersten Schwangerschaftsanzeichen zählen:

  • das Ausbleiben der Regel
  • häufige Übelkeit
  • Heißhungerattacken
  • starke Müdigkeit
  • eine hohe Basaltemperatur
  • Ziehen in den Brüsten
  • verstärkter Harndrang
  • weibliche Intuition
  • leichte Blutungen
  • ein positiver Schwangerschaftstest

So unglaublich es klingt: Bei einer unbemerkten verdrängten Schwangerschaft werden Bewegungen des Kindes im Mutterleib als Magengrummeln interpretiert. Die unausweichliche Gewichtszunahme wird oft auf eine schlechte Ernährung zurückgeführt. Leiden Frauen ohnehin unter unregelmäßigen Blutungen, wird auch der ausbleibenden Menstruation keine weitere Beachtung geschenkt.

Fehlinterpretationen begünstigen eine unbemerkte Schwangerschaft

Die Spanne der Ursachen für eine unbemerkte Schwangerschaft ist weitgespreizt. Die Anzeichen der Schwangerschaft sind nicht bei allen Frauen gleichermaßen ausgeprägt. Erkrankungen, vor allem psychisch bedingte, korrelieren signifikant mit der Zahl der Überraschungsgeburten. Stresssituationen im Allgemeinen können eine Schwangerschaft unbemerkt lassen.

Ein unregelmäßiger Zyklus kann sich als entscheidend für eine Fehlannahme herausstellen. Auch manche krasse Diäten führen dazu, ein Ausbleiben der Periode nicht als Schwangerschaft zu werten. Manche Frauen haben in anderen Umständen eine menstruationsähnliche Blutung.

Anfallende Bauchschmerzen werden zudem gerne damit erklärt, etwas Falsches gegessen zu haben. Das Strampeln des Kleinen und auch die Wehen werden nicht selten als leichtes Kribbeln beschrieben und als Luft im Bauch fehlinterpretiert. Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist bei vielen Frauen unterschiedlich ausgeprägt. Speziell bei Korpulenz führt diese zu fehlerhaften Einschätzungen.

 

Folgen der unbemerkten Schwangerschaft

Leider zieht eine verdrängte bzw. verleugnete Schwangerschaft meist nachteilige Konsequenzen vor allem für das Kind nach sich. Da die Mutter ja unwissend über ihren Zustand ist, kann sie sich auch nicht entsprechend verhalten. Das Mutter-Kind Verhältnis wird in seiner Ausprägung gehemmt. Am gravierendsten sind aber der dann andauernde Konsum von Alkohol, Zigaretten und Kaffee sowie überdimensionierte Sportambitionen. Im „normalen“ Leben durchaus tolerabel, sind die Folgen auf das Embryo nachgewiesener Maßen überaus schädlich und können zu Missbildungen führen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.