Tür im Schloss, kein Schlüssel dabei – Was tun?

0 172
Wussten Sie, dass es in Deutschland täglich zu mehr als 2000 Schlüsselnotfällen kommt? Eine zugefallene Türe, ein vergessener oder verlorener Schlüssel, all das kann jedem von uns passieren. Aber was tun, wenn die Türe verschlossen ist und man ohne Schlüssel nicht mehr in das Haus oder die Wohnung kommt? 61 Prozent der Männer rufen in einem solchen Fall den Schlüsseldienst. Dabei handelt es sich um eine schnelle Lösung, bei der es allerdings einiges zu beachten gibt. Daneben gibt es Möglichkeiten, die Türe selbst zu öffnen, ohne sie zu beschädigen.

Was sollte man beachten, wenn man einen Schlüsseldient ruft?

Von wegen, im Alter wird man vergesslich. Menschen im Alter zwischen 30 und 39 Jahren benötigen die Hilfe des Schlüsseldienstes um einiges häufiger (39 Prozent) als ältere Menschen (nur 8 Prozent). Grundsätzlich ist niemand davor gefeit, vor verschlossener Tür zu stehen. Für den Fall der Fälle decken Sie sich am besten vorab mit wertvollen Infos rund um den Schlüsseldienst ein und beachten Folgendes:

  • Keine „AAA“-Schlüsseldienste: Beauftragen Sie keinen Schlüsseldienst mit der Bezeichnung „AAA“. Diese Dienstleister haben es nur darauf abgesehen, im Verzeichnis möglichst an erster Stelle zu stehen. Damit versuchen sie Kunden zu gewinnen, die schnell Hilfe brauchen und nicht lange suchen möchten. Ob es sich dabei dann allerdings um ein seriöses Unternehmen handelt, steht auf einem anderen Blatt.
  • Örtlicher Betrieb: Am besten, man sucht sich in aller Ruhe schon im Voraus einen örtlichen Schlüsseldienst aus und erkundigt sich nach den Preisen. Eine entsprechende Notfallnummer kann dann im Smartphone gespeichert oder auf einem Zettel im Geldbeutel mitgetragen werden. Kommt das Unternehmen aus der Nähe, spart man sich auf jeden Fall schon mal teure Anfahrtskosten. Kommt es dann zum Ernstfall, sollte man bereits telefonisch einen Festpreis mit dem Schlüsseldienst vereinbaren und sich gleich nach möglichen Zuschlägen erkundigen. So bleiben einem teure Überraschungen im Nachhinein erspart.
  • Kosten bestätigen lassen: Wenn der Schlüsseldienst dann vor Ort ist, sollte man sich nochmals die Kosten bestätigen und eine Rechnung ausstellen lassen. Seriöse Unternehmen ermöglichen eine bequeme Zahlung per Überweisung. Auf keinen Fall sollte man sich dazu drängen lassen, gemeinsam mit dem vermeintlichen Dienstleister zur Bank zu fahren, um das Geld sofort bar übergeben zu können. Laut dem Versicherungsexperten Christian Biernoth von der Verbraucherzentrale Hamburg betragen die Kosten für den Schlüsseldienst im Schnitt 100 Euro. Wenn der Notdienst am Wochenende gerufen wird, kann dieser bis zu 180 Euro verlangen.

Möglichkeiten, eine Tür ohne Schlüssel selbst zu öffnen

Alternative MöglichkeitenWie geht’s?
ScheckkarteIst die Türe nur zugefallen, nicht aber abgeschlossen, kann man diese mithilfe einer Bank- oder Krankenkassenkarte öffnen. Diese muss zwischen Tür und Rahmen eingeführt werden. Anschließend zieht man sie vorsichtig hoch und runter, wobei der Schließzylinder eingedrückt und die Tür so geöffnet werden kann.
DrahtEbenso können Sie eine zugefallene Türe mit einem Stück Stahldraht öffnen. Dieses wird an seinem vorderen Teil zu einem rechten Winkel gebogen. Das kurze Stück wird dann auf der Höhe des Schließzylinders eingeführt und nach hinten gedrückt, um das Schloss einzuschieben und die Tür zu öffnen.
BrecheisenIm absoluten Notfall kann auch ein Brecheisen zum Öffnen der Tür verwendet werden. Dabei sollte man allerdings bedenken, dass Schäden an Tür und Rahmen mit dieser Methode kaum zu vermeiden sind. Das Brecheisen wird auf Höhe der Türklinke angesetzt und die Tür damit aufgebrochen.

 

Ob abgebrochener Haustürschlüssel, auf der Arbeit oder im Haus liegengelassener oder geklauter Schlüssel – Gründe für einen Schlüsselnotfall gibt es viele. Wichtig ist, für den Ernstfall entsprechend vorbereitet zu sein. Am besten, man deponiert daher einen Ersatzschlüssel bei Freunden oder guten Bekannten. Sollte das nicht möglich sein, gilt es, entsprechendes Werkzeug im Keller oder  die Nummer eines seriösen Schlüsseldienstes parat zu haben.
Grafiken:

© Kawin Ounprasertsuk _ shutterstock.com

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei