Eis selber machen

eis-selber-machen
Inhaltsverzeichnis
    Wenn der Sommer naht ist die Freude groß, denn dann öffnen endlich die Eisdielen wieder. Natürlich kann man Eis das ganze Jahr über essen, denn die Truhen in Supermärkten und Discountern sind voll mit zahlreichen verschiedenen Sorten. Noch besser schmeckt das Eis, wenn man es selber macht. Zudem kann man sicher sein, dass weder Farb- noch Konservierungsstoffe in dem Eis sind. Eis kann mit oder ohne Eismaschine zubereitet werden. Das Einzige, was man benötigt, sind die richtigen Zutaten und ein Gefrierfach. Mit frischen Beeren oder anderen Früchten zubereitet, bekommt das selbst gemachte Eis ganz ohne Farbstoffe eine tolle Farbe und begeistert natürlich auch die Kinder.

    Milcheis selber machen

    Die einzelnen Arbeitsschritte bleiben bei jeder Eissorte gleich. Daher lässt sich leckeres Milcheis mit vielen verschiedenen Früchten immer wieder schnell und einfach zubereiten:

    1. Alle Zutaten vorbereiten, zerkleinern, vermischen und in einen geeigneten Behälter füllen.
    2. Diesen dann in das Gefrierfach stellen
    3. Regelmäßig kontrollieren, ob die Masse zu frieren beginnt
    4. Bilden sich die ersten Kristalle, muss die Masse mit einer Gabel gut umgerührt werden und wird dann wieder in das Eisfach gestellt
    5. Danach wird das Eis jede halbe Stunde gut umgerührt, bis es die richtige Konsistenz hat
    6. Mit einem Eisportionierer Kugeln formen und servieren – fertig

     

    Milcheis wird in Kombination mit frischen Früchten oder Beeren zubereitet. Auf 125 ml Milch kommen 150 Gramm Fruchte und 70 Gramm Zucker. Zum Schluss, wenn die Zutaten zusammen püriert wurden, werden noch 2 Esslöffel Zitronensaft unter die Masse gemischt. Wer kein frisches Obst oder Beeren zur Hand hat, kann alternativ auch natürlichen Fruchtsaft verwenden.

     

    Wassereis – selbst gemacht schmeckt am besten

    Zum größten Teil besteht Wassereis aus Wasser. Schaut man sich aber die Zutatenliste auf Wassereis an, dann sind zusätzlich eine Menge anderer Stoffe enthalten. Wer sein Wassereis selber macht, kommt ohne diese Zusatzstoffe aus und hat immer ein leckeres und erfrischendes Eis, von dem auch die Kinder gerne etwas mehr naschen dürfen.

    Um Wassereis selber zu machen braucht man nicht viel:

    • Honig oder Ahornsirup
    • Smoothie Maker oder Pürierstab
    • Wasser
    • Obst
    • Eisformen für Stieleis

    Auf ca. 200 Gramm Früchte kommen 150 ml Wasser. Süßungsmittel wie Honig oder Ahornsirup werden je nach Geschmack dazu gegeben. Die Zutaten werden zusammen püriert und einfach in die Eisformen gefüllt. Diese werden verschlossen und in das Gefrierfach gestellt, bis das Eis gefroren ist. Noch einfacher lässt sich Wassereis aus frischen Säften zubereiten. Wer es gerne etwas fruchtiger mag, kann kleine Beeren, wie zum Beispiel Heidelbeeren oder kleine Fruchtstücke mit in das Eis geben.

    Grafiken:

    https://pixabay.com/de/picole-coco-palette-lecker-2999877/ © wanderson91

     

     

    TAGS

    ÜBER DEN AUTOR

    999tipps

    DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

    zecken

    Was tun gegen Zecken

    Selbsthilfe - iPhone-Display selbst reparieren

    Selbsthilfe – iPhone-Display selbst reparieren

    Esst-krummes-Obst-und-Gemuese

    Sag “Ja” zu krummen Obst & Gemüse

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Webanalyse ohne Cookies!